Facebook Newsletter
Chemie-Ingenieurschule Graz - Kolleg für Chemie

Werkmeisterschule für Berufstätige

Technische Chemie und Umwelttechnik

Werkmeisterschule für Berufstätige

Technische Chemie und Umwelttechnik


Neues
26.
Apr

Aktion zum Girls‘ Day 2018

Schülerinnen der NMS Stainz und der NMS Heiligenkreuz am Waasen, schnupperten in die Ausbildung der Chemie-Ingenieurin.

Durch Frau Dr.in Hildegard Lechner und Frau Elfriede Heidorn  erhielten die Mädchen einen kleinen Einblick in theoretischer und praktischer Chemie.

Wir wünschen Euch viel Erfolg für Eure Zukunft!

 

Schülerinnen der NMS Stainz und der NMS Heiligenkreuz am Waasen,...
Weiterlesen

19.
Apr

Technische Ausbildung – Werkmeister + Matura = Industrietechniker

 

Frau Rehorska Iris, Textilchemikerin in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Firma SUN-TEX GmbH , wurde heuer das Diplom „IndustrietechnikerIn“ von der Industriellenvereinigung Steiermark überreicht.

Siehe unter „WMS Sattlerianer

Wir gratulieren ganz herzlich!

Frau Iris Rehorska

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Frau Rehorska Iris, Textilchemikerin in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung...
Weiterlesen

21.
Mar

Besuch der 3TEa NMS Hausmannstätten

Die Klasse 3TEa der NMS Hausmannstätten besuchte uns mit Frau und Herrn Schriebl am 16.3.2018. Neben einer Destillation von Alkohol aus Rotwein im organischen Labor und der Bestimmung von anorganischen Elementen mittels einem ganz neuen Analyseverfahrens (MP-AES), blieb auch noch Zeit Badekugeln und Badesalz herzustellen. Danke für den Besuch und das große Interesse !

Die Klasse 3TEa der NMS Hausmannstätten besuchte uns mit Frau...
Weiterlesen

14.
Mar

Modernste Elementanalytik

Es ist immer eine große Freude, ein neues Analysengerät in unserem Gerätepark in Betrieb nehmen zu können. Nachdem das Atomabsorptionsspektrometer (AAS) an der Chemie-Ingenieurschule schon sehr in die Jahre gekommen war, wurde im Bereich Elementanalytik nach einem Ersatz gesucht.

Die Wahl fiel auf ein Agilent Mikrowellen Atomemissionsspektrometer, eine Analysentechnik, die der ICP-OES relativ ähnlich ist. Im Agilent MP-AES 4210 werden die zu analysierenden Proben in ein Stickstoffplasma bei einer Temperatur von ca. 5000°C eingespritzt. Bei dieser hohen Temperatur senden Elemente Strahlung im UV- und sichtbaren Bereich aus, deren Intensität proportional zur Konzentration der Elemente in den Proben ist.

Die Vorteile der MP-AES gegenüber der bisher verwendeten Flammen-AAS sind die Verwendung von Stickstoff als Plasmagas (höhere Sicherheit, geringere Betriebskosten), die Möglichkeit zur Messung von vielen Elementen in einem Durchlauf und niedrigere Nachweisgrenzen. Dieses moderne Analysengerät wird ab sofort in der praktischen Ausbildung unserer Studierenden sowie auch für Diplom- und Abschlussarbeiten eingesetzt werden. Eine aktuelle Diplomarbeit beschäftigt sich zum Beispiel mit der anorganischen Zusammensetzung des Abwassers unserer Schule.

Es ist immer eine große Freude, ein neues Analysengerät in...
Weiterlesen

14.
Mar

Ausbildung zum/zur Umwelt- und Abfallbeauftragten

ecoversum bietet diese kompakte und praxisnahe Ausbildung mit Prüfung an, die zur Tätigkeit als Abfallbeauftragter gemäß § 11 AWG 2002 berechtigt. Angesprochen sind MitarbeiterInnen und Führungskräfte aus Produktionsbetrieben, Verwaltungs- und Dienstleistungsunternehmen, Bauunternehmen, Entsorgungsbetrieben, Kranken- und Pflegeanstalten sowie Gemeinden und Abfallwirtschaftsverbänden. Das Zertifikat gilt als Schulungsnachweis gegenüber der Behörde und ist vom Lebensministerium anerkannt.

Das kompetente Trainerteam besteht aus erfahrenen ReferentInnen aus Verwaltung und Wirtschaft. Seit vielen Jahren werden von ecoversum Abfallbeauftragte und StellvertreterInnen aus allen Branchen in ganz Österreich bei ihrer Ausbildung begleitet und geprüft.

Diese Ausbildung kann im Rahmen von e:job Implacementstiftung Energie und Umwelt gefördert werden.

Ausbildung zum/zur Umwelt- und Abfallbeauftragten
Termin: Mo. 08.10. bis Do. 11.10.2018
Ort: Steiermarkhof – Ekkehard-Hauer-Straße 33, 8052 Graz
Programm: __Programmfolder (pdf, 397kB)

Anmeldung und Informationen: M@il an ecoversum

ecoversum bietet diese kompakte und praxisnahe Ausbildung mit Prüfung an,...
Weiterlesen

13.
Mar

Blubberblasen – Fortbildung im Rahmen der Kinder HTL

Blubberblasen

Von Hans Eck

Fortbildung im Rahmen der Kinder HTL

Die „Steirische Kinder-HTL“ will die kindliche Begeisterung für die Technik wecken und helfen, dass Volksschüler ihr Talent für den technischen Bereich auf die Probe stellen können.

Die Pädagogische Hochschule Steiermark unterstützt das Projekt Kinder-HTL mit einem entsprechenden Fortbildungsangebot.

Mit einfachen Alltagsmaterialien erforschten die Workshop-TeilnehmerInnen verschiedene Phänomene des Alltags. Wie viel Gas ist in Sodawasser gelöst ? Wie kann ich Kohlenstoffdioxid sichtbar machen ?
Der Workshop bot Anregungen für das forschende Lernen und Experimenten, die im Unterricht leicht nachvollziehbar sind.

Es war faszinierend mit welche einfachen Experimenten man Naturwissenschaft näher bringen kann -und es war ein Riesenspaß!

 

 

 

 

Blubberblasen Von Hans Eck Fortbildung im Rahmen der Kinder HTL...
Weiterlesen

15.
Feb

Aktionstag der Kinder HTL in der Chemie-Ingenieurschule!

LR Mag.a Ursula Lackner, Bildungsdirektorin Elisbeth Meixer, BEd, Kurt Hohensinner MBA, DI Christian Purrer, Franz Moosbeckhofer, MBA, LSI Mag. Bernd Steiner, DIin Dr.in Nicole Méndez-Depiné besuchten am 14. Februar den Aktionstages der Kinder-HTL in der Chemie-Ingenieurschule.

Das Team von Frau Dr.in Andrea Hickel und die SchülerInnen des Kollegs führten mit den Kinder der Volksschule Vasoldsberg naturwissenschaftliche Experimente durch.
http://www.faszination-technik.at/schulprojekte/kinder-htl
Fotos: Max Wegscheidler

LR Mag.a Ursula Lackner, Bildungsdirektorin Elisbeth Meixer, BEd, Kurt Hohensinner...
Weiterlesen

08.
Jan

Tag der offenen Tür in der Werkmeisterschule!

Die Werkmeisterschule für Technische Chemie und Umwelttechnik möchte Sie gerne zum Tag der offenen Tür am

14.02.2018 von 09.00 – 16:00 Uhr einladen!

Sie habe die Möglichkeit, die Schule zu besichtigen und sich mit den Vortragenden auszutauschen!

Auf Ihren Besuch freut sich das Team der Werkmeisterschule!

Die Werkmeisterschule für Technische Chemie und Umwelttechnik möchte Sie gerne zum Tag der...
Weiterlesen

15.
Dec

Ingenieurtitel für die ersten Werkmeister für Technische Chemie und Umwelttechnik

Herr Christoph Reisinger und Herr Johannes Scherz, Absolventen der Werkmeisterschule für Technische Chemie und Umwelttechnik, Jahrgang 2009, absolvierten die kommissionelle Prüfung zur Qualifikationsbezeichnung Ingenieur im Dezember 2017 hervorragend.

Ing. Johannes Scherz zur Ingenieurprüfung: Das Gespräch an sich fand in einer angenehmen Atmosphäre statt, indessen Verlauf die von mir vorgegeben Inhalte anspruchsvoll diskutiert wurden.

Ing. Christoph Reisinger zur Ausbildung des Werkmeisters: „Eine Ausbildung am Puls der Zeit, neu zugeordnet nach dem NQR auf Level 6, welche dem Qualifikationsträger nun noch mehr Möglichkeiten ergibt als bisher!“

Ing. Johannes Scherz

 

Ing. Christoph Reisinger

 

 

 

 

 

 

Seit 1. Mai 2017 ist das Ingenieurgesetz neu. Für WerkmeisterInnen heißt das,

Personen, die eine Meister-, Befähigungs- oder Werkmeisterprüfung abgelegt haben, können um eine Zertifizierung nach dem IngG 2017 ansuchen (§2,3).Die Qualifikationsbezeichnung Ing. setzt sich aus höherer Fachtheorie, höherer Allgemeinbildung und dem Nachweis berufspraktischer Handlungskompetenz im Fachbereich zusammen. Den inhaltlichen Kern bilden dabei die Bereiche „Planung und Entwicklung“. Voraussetzung ist daher eine technische Qualifikation, die einer HTL Fachrichtung inhaltlich entspricht (=Werkmeisterschule), sowie der Nachweis höherer Allgemeinbildung  (z.B. Berufsreifeprüfung, sonstige Matura). Die ingenieurmäßige Praxis beträgt bei (zur HTL Matura) alternativen Qualifikationen sechs Jahre. Nach einer kommissionellen Prüfung wird dieser dann zuerkannt.

 

Herr Christoph Reisinger und Herr Johannes Scherz, Absolventen der Werkmeisterschule...
Weiterlesen

30.
Nov

Termine für das Schuljahr 2017/18

Termine

Datum

Uhrzeit

Wo?

Frauen in die Technik

12. – 15. o2. 2018 09:00 Uhr
TU Graz
Petersgasse 16, Physikgebäude
Hörsaal P1 
8010 Graz

Tag der offenen Tür!

Informieren Sie sich über die Chemieschule und die Werkmeisterschule für Technische Chemie und Umwelttechnik

 14.02.2018 09:00-16:00 Uhr
Chemie-Ingenieurschule Graz
Triester Straße 361
8055 Graz
Studien-Beratungsmesse der HochschülerInnenschaft der Universität Graz
12.02. – 16-.02.2018 09:00 – 13:00 Uhr

Karl Franzens-Universtät Graz, Aula

1. Obergeschoß, Universitätsplatz 3, 8010 Graz

1. LAP – Vorbereitungskurs Qualitative Analyse 05.02.2018 – 07.02.2018  08:00 – 16:00 Uhr

Karl-Franzens-Universität Graz | Institut für Chemie, Analytische Chemie
Stremayrgasse 16/III, A-8010 Graz

1.LAP- Vorbereitungskurse
Qantitative Anlalyse
08.02.2018 – 09.02.2018 08:00 – 16:00 Uhr
Chemie-Ingenieurschule Graz
Triester Straße 361, 8055 Graz

2. LAP – Vorbereitungskurs Qualitative Analyse

12.02.2018 – 14.02.2018 08:00 – 16:00 Uhr

Karl-Franzens-Universität Graz | Institut für Chemie, Analytische Chemie
Stremayrgasse 16/III, A-8010 Graz

2.LAP- Vorbereitungskurse
Qantitative Anlalyse
15.02.2018 – 16.02.2108  08:00 – 16:00 Uhr  Chemie-Ingenieurschule Graz

Triester Straße 361, 8055 Graz

 

Termine Datum Uhrzeit Wo? Frauen in die Technik 12. –...
Weiterlesen